Rezension: Vortex – Der Tag, an dem die Welt zerriss von Anna Benning

Buchdetails
Aktuelle Ausgabe
ISBN: 9783737341868
Sprache: Deutsch
Ausgabe: Fester Einband
Umfang: 496 Seiten
Verlag: FISCHER KJB
Erscheinungsdatum: 04.03.2020
Teil 1 der Reihe „Vortex“

4 von 5 Sternen

Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar von Netgalley und vom Fischer Sauerländer Verlag erhalten. Rezensionsexemplare beeinflussen meine eigene Meinung nicht!
Ich habe das Ebook gelesen.

Inhalt/Klappentext
„Die Vortexe zerstörten unsere Welt. Wir lernten in ihnen zu laufen. Doch niemand ahnte, was sie in uns entfachen würden …“
Für Elaine ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: In Neu London findet das spektakuläre Vortexrennen statt, und sie ist eine der Auserwählten. Hunderte Jugendliche jagen bei dem Wettkampf um den Globus – doch nicht zu Fuß. Sie springen in die Energiewirbel, die die Welt vor Jahrzehnten beinahe zerstört haben. Der Sprung in einen Vortex ist lebensgefährlich, doch gelingt er, bringt er einen wie ein geheimes Portal in Sekunden von einem Ort zum anderen. Elaine will das Rennen um jeden Preis gewinnen. Doch mitten im Vortex erwacht eine Macht in ihr, die die Welt erneut erschüttern könnte. Und der Einzige, der Elaine nun zur Seite stehen kann, ist ein Junge, der nichts mit ihr zu tun haben will …

Schreibstil/Storyverlauf
Das Buch lässt sich super lesen. Der Schreibtsilt der Autorin war flüssig und locker. Die Geschichte wird ist in drei Teilen aufgeteilt und vor jedem Abschnitt gibt es einen kleinen Einblick in das Läuferhandbuch. Diese kleinen Abschnitte vermitteln schon das Denken der Gesellschaft.
Die Handlung wird aus der Sicht von Elaine erzählt, was etwas den Rahmen einschränkt. In Büchern wie Vortex möchte ich gerne was über die Welt und deren Politk erfahren. Aber durch die Sicht von Elaine, erfährt man halt nur was sie weiß.
Man bekommt genug von den Machtstrukturen mit, aber ich mag in solchen Momenten gerne noch eine zweite Perspektive.
Die Welt in dem Buch ist dennoch toll und die Idee mit dem Urvortex und dessen Folgen hat mir sehr gut gefallen. Es gab einige Dinge, die ich so noch nicht in einem Buch gelesen habe.
Das Reisen durch die Vortexe war interessant und auch sehr gut beschrieben. Auch die Entstehungsgeschichte der Vortexe war nachvollziehbar.
Auch die Spannung im Buch ist recht kontant, auch wenn es nicht immer was Actionreiches passiert. Schließlich muss man auch die Figuren und die Welt darum kennenlernen.
In diesem Punkt hätte ich mir mehr von den Rebellen gewünscht, aber vielleicht kommt das im nächsten Teil.
Für meinen Geschmack hätte das Finale des Buch noch mehr sein können. Was nicht heißen soll, dass es nicht Spannend war. Aber irgendwie hat was für mich gefehlt.
Auch hat mir ein Cliffhänger oder eine direkte Verbindung zum nächsten Teil gewünscht. Aber vielleicht ist es auch Absicht, denn das Buch könnte auch für sich stehen. – für den Fall das der Erfolg ausbleibt, was ich nicht hoffe

Charaktere
Wie schon erwähnt, erlebt man die Geschichte aus der Sicht von Elaine. Sie ist eine ehrgeizige Person, die sich ein genaues Ziel vor Augen gesetzt hat. Sie ist auch eine mutige junge Frau, die für ihre Ziele einsteht.
In der ersten Hälfte des Buches wirkte sie sehr unsympathisch, weil sie einfach nur das geglaubt hat, was man ihr eingetrichtert hat. Im Laufe des Buch ändert sich ihre Schwarz-Weiß- Sicht und sie lernt aus ihren Fehlern.
Zum Ende hin war sie mir sympatisch und ich bin gespannt wie es mir ihr weiter geht. Sie hat oft sehr reflektiert gehandelt.

Zu den anderen Charakteren will ich nicht zu viel sagen, weil ich nicht allzu sehr spoilern will.
Aber es gibt eine Figuren, die sind mir direkt ans Herz gewachsen, weil sie einfach liebenswert sind.

Wer genau der Böse in diesem Buch ist, da will mich nicht zu hundert Prozent festlegen, weil es auf beiden Seiten fragwürdige Entscheidungen gibt.
Wobei in diesem Teil die eine Seite deutlich grausamer ist, und ich denke, dass man sich seine Meinung erst in den nächsten Bänden komplett bilden kann.

Meine Meinung
Wenn man Bücher mit  Dystopien mag, dann hat man richtig Freude an dem Buch. Die Welt, das Setting und die Ideen sind frisch. Natürlich gibt es einige Punkte, die es schon in anderen Büchern gab, aber man kann das Rad nicht neu erfinden.
Mir gefielen die Figuren gut, auch wenn ich anfangs Probleme mit Elaine hatte. Doch sie wurde immer sympatischer mit der Zeit.
Es gab eine kleine Schwächen im Buch, die den Lesespaß nicht gebremst haben.
Und das Cover ist einfach nur ein richiger Hingucker. Richtig schön.
Ich hoffe auf jeden Fall, dass es einen zweiten Teil geben wird.

2 Kommentare

  1. Hallöchen liebe Ann-Katrin,

    eine sehr schöne Rezension hast du da geschrieben! Also das Buch liegt mittlerweile auch auf meiner Wunschliste und seit einer Weile denke ich darüber nach es zu kaufen. Es freut mich total, dass du 4 Sterne vergeben hast und das Buch insgesamt gut fandest, vielleicht kaufe ich es doch schneller als gedacht.

    Liebste Grüße,
    Emmi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.