Rezension: Lara- der Anfang von Thea Wilk

Buchdetails
Autor: THEA WiLK
Genre: Thriller, Psychothriller (kein Krimi)
Preis Print Taschenbuch (Ab Mitte März): 11,99 Euro
Preis eBook: 4,99 Euro / zunächst reduziert auf 99 Cent
Hörbuch Download (in Planung): 9,99 Euro // Sprecherin THEA WiLK
Lektorat/Korrektorat: Jona Gellert
Coverdesign: Andrea Kuhn

4 vom 5 Sternen

Ich habe das Buch als Vorabexemplar von der Autorin erhalten.
Rezensionsexemplare beeinflussen nicht meine eigene Meinung!

Klappentext/Inhalt
Was tust du, wenn die Schatten der Vergangenheit dich gemeinsam mit denen der Gegenwart jagen?
Mitten im Winter. Ein Haus am Meer.An einem menschenleeren Strand.
Für Laras Freundin Bobbi klingt es wie das Paradies. Lara selbst möchte das Erbe ihres Großvaters nicht antreten. Sie will nicht in das Haus, aus dem er sie vor achtzehn Jahren verbannt hat. Will den Ursachen für ihre Albträume nicht auf den Grund gehen.
Aber sie lässt sich von Bobbi überreden. Und anfangs fühlen sich das kalte Meer und die Einsamkeit richtig an, überlagern das beklemmende Gefühl, das sie beim Anblick der alten Holzmauern überkommt. Bis der Strom ausfällt. Und die Spuren im Schnee nicht mehr nur zu den zwei Frauen gehören …

Schreibstil/Handlungsverlauf
Das Buch hat sich ohne Probleme gut lesen lassen. Die Umgebungen, Personen und Gedanken wurden bildlich beschrieben, sodass man sich alles gut vorstellen könnte.
Die Spannung im Buch wird konstant aufgebaut und flaut auch nicht ab. Beim Lesen kommt man sich vor, als würde einen Psychothriller lesen. Man rechnet jeden Moment mit einem Jumpscare.
An machen Stellen hätte man die Bedrohung vielleicht noch besser darstellen können. Aber im Großen und Ganzen hat es mir sehr gefallen.
Das Buch wird die meiste Zeit aus der Sicht von Lara geschrieben, sodass man ihre Gedanken und Ängste live miterlebt.
Es gibt einige Kapitel, die aus anderen Sichten geschrieben wurden und noch andere Blickwinkel auf die Geschichte.
Am Ende gibt es einen Cliffhanger, der einen zweiten Teil ankündigt.

Charaktere
Das Buch dreht sich um Lara. Auf den ersten Blick ist sie ein sehr verschlossener Mensch und denkt rational. Auch in Krisensituationen behält sie meist einen kühlen Kopf, was mir gefallen hat.
Sie war recht kühl, sodass man keine wirklichen Sympathien aufbauen konnte. Was aber nicht schlimm war, man muss nicht jeden Charakter mögen.
Aus Spoilergründen möchte ich nicht näher auf die anderen Charaktere eingehen, aber sie haben mir gefallen.

Meine Meinung
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es wirklich wie ein Horrorfilm war. Es gab eine die ganze Zeit eine unterschwellige Bedrohung, die einen fesselt. Wobei ich es an manchen Stellen noch mehr gewünscht hätte. Aber im Normalfall lese ich ganz andere Thriller.
Die Twist im Buch waren sehr gut gewählt und waren gut umgesetzt. Nur fand ich das Motiv des Täters etwas schwach und seine Aktion im Bezug dagegen etwas überzogen.
Auch der Cliffhanger war sehr gut und man macht sich jetzt schon Gedanken, wie ein zweiter Teil sein könnte.

Auf jeden Fall war es sehr guter Thriller-Erstling der Autorin. Ich hoffe, da kommen noch viel mehr.



Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.