Rezension: Victorian Rebels – Ein Herz voller dunkler Schatten von Kerrigan Byrne

9783736307735_1546968462000_xxl

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783736307148
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:480 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:28.09.2018

 

4 von 5 Sternen

 

 

Klappentext/Inhalt
Ein Licht in seiner Dunkelheit

Christopher Argent ist ein Auftragskiller, geboren und aufgewachsen im berüchtigten Newgate Prison in London. Seit er als Junge mit ansehen musste, wie seine Mutter ermordet wurde, sind ihm menschliche Empfindungen fremd. Seine Aufträge erfüllt er unbeirrt und mit kalter Präzision. Doch dann soll er die Schauspielerin Millie LeCour eliminieren. Zum ersten Mal kann er einen Auftrag nicht vollenden – denn Millie erweckt Gefühle in ihm, die ihn in tiefste Verwirrung stürzen. Er, der ihr Mörder sein sollte, wird zu ihrem Beschützer. Doch kann die Leidenschaft, die zwischen ihnen brennt, die Finsternis seiner Seele wirklich vertreiben?

 


Schreibstil/Storyverlauf
Wie schon beim ersten Band mochte ich den Schreibstil sehr gerne. Es war angenehm zu lesen und die Sprache war der Epoche entsprechend.
Diesmal fand ich die Story viel besser, weil ich sie im Ganzen spannender fand als bei Band 1. Auch konnte ich das Ende nicht so schnell erahnen.
Auch die Romanze zwischen Christopher und Millie fand ich auch überzeugender. Vielleicht lag es auch daran, dass die beiden Charaktere mehr mochte.

 

Charaktere
Millie fand ich toll und ich mochte sie von der ersten Seite an. Natürlich wirkte sie aufgrund ihres Berufes und Status zuerst etwas arrogant, aber schnell hat man festgestellt, dass es nur Fassade war.

Wenn es um ihren Sohn ging, war sie vielleicht etwas zu naiv und hat sich zu schnell in Gefahr gebracht.
Da ich aber keine Kinder habe, kann ich nicht richtig beurteilen, ob Mütter sowas tun.

Christopher mochte ich viel mehr als Doiran aus Band 1.
Er war natürlich auch sehr verschlossen und abweisend zu allen Personen. Stellenweise konnte man es gut nachvollziehen, bei dem was er erlebt.
Aber denn gab es einige Momente, wo ich mit den Augen gerollt habe, weil ich seine Reaktion sehr dämlich fand.
Im Umgang mit Millies Sohn war richtig toll.

Die Nebencharaktere waren wie in Band 1 ganz nett und es gab ein Wiedersahen mit Farah und Dorian.

Meine Meinung
Band 2 hat mich deutlich besser gefallen. In meinen Augen war die Romanze spürbarer und auch die Geschichte war spannender.
Aber es gab einige Längen in der Mitte des Buches und Augenrollmomente, wenn die Figuren unlogisch gehandelt haben.

Band 3 der Reihe werde ich auf jeden Fall lesen.

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.