Rezension: Idol- Gib mir die Welt von Kristen Callihan

9783736306967_1533305383000_xxl

Buchdetails
Aktuelle Ausgabe
ISBN: 9783736306967
Sprache: Deutsch
Ausgabe: Flexibler Einband
Umfang: 450 Seiten
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 27.07.2018
Teil 1 der Reihe „VIP“


3 von 5 Sternen

 

Ich habe das Buch als Rezensionsexmplar vom Bastei Lübbe Verlag erhalten. Rezensionsexemplare beeinflussen meine eigene Meinung nicht!

 

Inhalt/Klappentext
Diese Rockstars sind jede Sünde wert

Libby Bell lebt das Leben einer Einsiedlerin. Sie hat kaum Freunde, arbeitet von zu Hause und verlässt nur selten die Farm, um die sie sich seit dem Tod ihrer Eltern vor einem Jahr kümmert. All das ändert sich jedoch, als eines Morgens ein betrunkener Typ mit seinem Motorrad durch ihren Gartenzaun kracht und in ihrem Vorgarten landet. Erst ist Libby alles andere als begeistert – vor allem als sich herausstellt, dass der attraktive Fremde ihr neuer Nachbar ist. Aber das Knistern, das vom ersten Augenblick an zwischen ihnen herrscht, kann sie nicht leugnen. Doch was geschieht, wenn Libby herausfindet, dass Killian James nicht irgendjemand ist, sondern Gitarrist der erfolgreichsten Rockband der Welt?

Schreibstil/Storyverlauf
Das Buch hat sich sehr gut und schnell gelesen. Der Schreibstil war recht einfach gehalten. Hier und da gab es ein paar Wiederholungen, die man sich hätte sparen können.
Die Geschichte war auch ganz nett, aber ohne wirklichen Höhepunkt.
Ich fand den Anfang des Buches am Besten, wo Libby und Killian sich kennengelernt haben.
Aber als das vorbei war, gab es eine so hohe Fixierung auf den Sex. Nicht das mich Sex mich in Büchern stört, doch hier war es so viel. Ich weiß gar nicht wie oft, das Wort Schwanz vorkam.

Ab der Mitte des Buches war es recht langweilig und es fehlte die emotionale Tiefe.

 

Charaktere
Die beiden Hauptcharaktere sind auch ihre Art sympathisch, doch sie bleiben auch recht blass.
Libby war mir oft viel zu unsicher und verängstig. Oft empfand ich es befremdlich, wenn sie dann doch fremden Menschen den Marsch geblasen hat. Das passte halt sie ihrem eigentlichen Auftreten.

Killian ist in den Grundzügen der Standard Buchrockstar gewesen. Er sieht gut aus, ist tätowiert und hat natürlich einen sehr großen Penis.

Auch seine Vergangenheit war ziemlich belanglos, sonst haben die männlichen Figuren immer ein großes Geheimnis.
Aber durch deine Fürsorge für Libby und auch seine Bandkollegen mochte ich ihn schon.
Im Grunde ist er ein feiner Kerl.

Die anderen Mitglieder von Kill John wirkten ganz nett und solide. Jeder von ihnen hat seine Geschichte, die kurz angeschnitten wurde.
Da es sich hier um Band 1 der VIP Reihe handelt, werden wohl noch einige von ihnen ein eigenes Buch bekommen.

 

Meine Meinung
Im Vergleich zu anderen Büchern aus dem Genre Rockstar war Idol-Gib mir die Welt recht langweilig und Emotionslos.
Die Kennlernszenen waren echt süß, aber danach war die Liebesgeschichte fast nur auf Sex zu reduzieren.
Ich hätte mir viel mehr Tiefe für die Gefühle sowie für die Personen gewünscht.
Vielleicht sind die weiteren Bücher der Reihe etwas besser.

Die Playlist im Buch fand ich super. Da waren viele Lieder nach meinem Geschmack drauf.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.